Sage 50cloud bekommt künstliche Intelligenz - is report

Sage 50cloud bekommt künstliche Intelligenz

Ein Smart Assistant in der kaufmännischen Lösung Sage 50 Cloud versorgt Anwender nach einer Spracheingabe am Smartphone mit Kundeninformationen. Die Lösung basiert auf künstlicher Intelligenz und lernt selbsttätig während der Benutzung dazu.

Digitaler Helfer: Sage, Anbieter Cloud-basierter Unternehmenslösungen, präsentiert mit Sage 50cloud die jüngste Version seiner kaufmännischen Komplettlösung für Startups und kleine Unternehmen. Die Funktionalität umfasst Module für Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung sowie die Integration eines Online-Shops. Die auffälligste Neuerung in Sage 50cloud nennt sich Pegg. Es handelt sich dabei um einen digitalen Assistenten für Kundeninformationen.

Anwender erhalten Kundeninformation auf Zuruf

Der digitale Assistent in Sage 50cloud beantwortet Fragen wie etwa „Hey Pegg, zeige mir alle offenen Rechnungen des Kunden Max Mustermann“ über das Smartphone des Benutzers. So erhalten Entscheider und Außendienstmitarbeiter künftig auch unterwegs schnell die Informationen, die sie für ihre Aufgaben benötigen – beispielsweise für die Rabattverhandlungen bei neuen Aufträgen.

Mit dem Cloud-basierten Smart Assistant Pegg integriert Sage künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen in die kaufmännische Software, die sich speziell an Startups und kleine Unternehmen richtet. Der Assistent hilft Anwendern, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren, Aufgaben schneller zu lösen und produktiver zu arbeiten. Typische Anwendungsbeispiele sind Reisekostenerfassung, die Statuskontrolle von Rechnungen, Hinweise auf offene Posten sowie ein schneller Überblick über die aktuelle Gesamtbilanz des Unternehmens.

Pegg funktioniert ähnlich wie die digitalen Assistenten der großen Cloud-Anbieter für den Consumer-Bereich. Anwender von Sage 50cloud legen Pegg als Kontakt in ihrem Skype-Client an. Anschließend können über ihrem digitalen Assistenten im Dialog auf Kundeninformationen in ihrer kaufmännischen Software zugreifen. Durch künstliche Intelligenz lernt die Lösung bei der Benutzung, auch komplexere Fragestellungen zu verstehen und den Anwender möglichst schnell zur gesuchten Information zu führen.

Künstliche Intelligenz spart Anwendern Zeit ein

„Wir wollen mit unseren Lösungen kleinen und mittelständischen Unternehmen die Arbeit erleichtern.“, erläutert Christian Zöhrlaut, Director Products Central Europe bei Sage, die Zielsetzung des digitalen Assistenten Pegg. „Künstliche Intelligenz wird dabei künftig eine wachsende Rolle spielen. Deshalb integrieren wir diese Technologie schon jetzt in Sage 50cloud – ohne zusätzliche Kosten für die Nutzer.“

Die Integration von Pegg in Sage 50cloud ist Teil der Strategie von Sage, den praktischen Nutzen der kaufmännischen Anwendungen von Sage durch integrierte Cloud-Services zu erhöhen. Im Fokus stehen dabei zusätzliche Funktionen für mobiles Arbeiten. Vor kurzem hatte Sage bereits MS Office 365 in Sage 50cloud integriert. Dadurch sehen Anwender beim Öffnen einer Kunden-E-Mail in MS Outlook sämtliche Informationen zu diesem Kunden, die in Sage 50cloud erfasst sind, ohne dabei das E-Mail-Programm zu verlassen. Darüber hinaus lässt sich in Sage 50cloud ein Online-Shop so integrieren, dass sämtliche Artikelinformationen, Preise und Bestände in der Cloud aktualisiert werden, sobald sie auf der zentral Shop-Plattform eingepflegt sind. Jürgen Frisch

Kommentare sind deaktiviert