SAP und Microsoft kooperieren bei Cloud-Angeboten

SAP und Microsoft kooperieren bei Cloud-Angeboten

Betriebswirtschaftliche Lösungen der Produktreihe SAP HANA laufen künftig  auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure. Das haben SAP und Microsoft auf der SAP-Hausmesse Sapphire angekündigt.

Erweiterte Partnerschaft: „Microsoft unterstützen Unternehmen bei der digitalen Transformation“, erläutert Microsoft- CEO Satya Nadella, damit Unternehmen besser zusammenarbeiten, neue Erkenntnisse aus Daten gewinnen und ihre Geschäftsszenarien in einer hochskalierenden Cloud abbilden können.“ Die Verfügbarkeit von SAP HANA auf der Cloud-Plattform Microsoft Azure soll die Integrationen von Microsoft Office 365 und den Cloud-Lösungen von SAP verbessern. Zudem werden nach Aussage der Partner das Management und die Sicherheit von maßgeschneiderten SAP Fiori Apps verbessert.

„Partnerschaften formen die IT Branche“, betont Bill McDermott, Vorstandssprecher der SAP. „SAP und Microsoft arbeiten zusammen, um Softwareanwendern ein Nutzungserlebnis zu ermöglichen, das durch tiefen Einblick, hohen Komfort und Agilität bestimmt ist. Symbole für diesen Paradigmenwandel seien die Zertifizierung von SAP HANA für Microsoft Azure sowie die Integration von Microsoft Office 365 mit den Cloud-Lösungen von SAP.

SAP HANA läuft auf Microsoft Azure

Mit SAP HANA auf Azure sollen Unternehmen aller Branchen weltweit geschäftskritische Anwendungen und Datenanalysen mit einer passgenauen Sicherheit und Compliance bekommen. Im Rahmen der Zusammenarbeit von SAP und Microsoft entstehe eine zertifizierte SAP HANA-Plattform für Entwicklung, Test und Produktivbetrieb, lauffähig auf Microsoft Azure, inklusive SAP S/4HANA. Die neuen Angebote für SAP HANA sollen die größten und anspruchsvollsten Arbeitslasten im Produktivbetrieb bewältigen, und zwar über jeden beliebigen Cloud-Anbieter und bei Instanzen von bis zu drei Terabyte Arbeitsspeicher.

Der Produktivbetrieb von SAP HANA auf Azure ist für das dritte Quartal dieses Jahres geplant. Eine Vorschau dafür sei ab sofort erhältlich. Erste Nutzer dieses neuen Angebots seien Unternehmen wie Coats, Rockwell Automation und Nortek. Laut Sujeet Chand, Senior Vize Präsident und Technikvorstand von Rockwell Automation, „bietet Microsoft Azure die Skalierbarkeit, Sicherheit und Services, die nötig sind, um unsere hochanspruchsvolle SAP HANA- und Big-Data-Anwendungen laufen zu lassen. Wir wollen damit unsere Vision vom vernetzten Unternehmen und fortgeschrittener Datenanalyse realisieren“.

SAPs Cloud-Plattform integriert Microsoft Office 365

Im Rahmen der Partnerschaft kombinieren Microsoft und SAP Produktivitäts- und Kommunikationslösungen der Produktreihe Microsoft Office 365 mit den Cloud-Lösungen von SAP einschließlich SAP Concur, SAP Fieldglass, SAP SuccessFactors und SAP Ariba. Das neue Leistungsspektrum soll Anfang des 3. Quartals 2016 zur Verfügung stehen. Weitere gemeinsame Integrationsszenarien seien geplant.

Eine weitere SAP-Ankündigung zur Hausmesse Sapphire betrifft das Management und Sicherheit von SAP Fiori Apps: Kunden sollen künftig benutzerdefinierte, mobile und hybride SAP Fiori Apps für HTML5 auf der SAP HANA Cloud-Plattform mit einem offenen Standard Plug-in Framework erstellen, anwenden und über die Management-Plattform Microsoft Intune verwalten können. Diese Integration soll ebenfalls im dritten Quartal 2016 verfügbar sein. jf

Anzeige

Titel_BI_Guide_2015

Business Intelligence neuester Stand: Die Marktübersicht der BI-Lösungsanbieter und Dienstleister 2015 von isi  Medien ist verfügbar. Zum E-Paper hier klicken.

Über Beteiligungsmöglichkeiten für 2016 informieren Sie Frau Fellermeier unter 089/ 90 48 62 23, cfellermeier@isreport.de  und Herr Raupach unter 089/ 90 48 62 30.

Kommentare sind deaktiviert