Microsoft vergrößert die Office-Tür

Microsoft vergrößert die Office-Tür / Echtzeitkommunikation, Analytics, Sicherheit und CRM

Mit Office 365 E5 hat Microsoft sein Angebot für die vernetzte Wissensarbeit in großen Organisationen erweitert. Die neue Unternehmenslizenz für die Bürosoftware aus der Cloud fasst Echtzeitkommunikation, Anbindung an Telefonanlagen, Analytics sowie erweiterte Sicherheitsfunktionen zusammen. Die tiefe Integration mit dem neuen Microsoft Dynamics CRM 2016 erhöht die Produktivität im Kundenbeziehungsmanagement.

Mit dem seit Anfang Dezember verfügbaren Office 365 E5 bringt Microsoft Echtzeitkommunikation mit Skype for Business, Analytics mit Power BI und Analytics mit neuen Sicherheitsfunktionen wie Office 365 Advanced eDiscovery und Advanced Threat Protection zusammen. Zusammen mit den im September veröffentlichten Office 2016-Apps sei Office 365 E5 eine vollständige und sichere Produktivitätslösung für Unternehmen. „Je häufiger Wissensarbeiter und Teams mobil und weltweit vernetzt tätig sind, desto mehr benötigen sie Werkzeuge für eine Echtzeit-Kommunikation, die sie sicher und flexibel mit ihren Kollegen verbinden“, begründet Dr. Thorsten Hübschen, bei Microsoft Deutschland für das Office-Geschäft verantwortlich, das neue Lösungsangebot.

Virtuelle Meetings organisieren

WP_20151130_16_11_32_ProAuf der Businesskonferenz Convergence 2015 EMEA sellte Microsofts Executive Vice President Chris Capossela den 5000 Besuchern aus 79 Ländern die Möglichkeiten von Office 365 E5 vor. Die Integration von Skype for Business biete nun beispielsweise auch Skype Meeting Broadcast für Meetings mit bis zu 10.000 Teilnehmern, PSTN Calling für Sprachanrufe über das Telefonnetz, Videoconferencing sowie PSTN Conferencing für die Teilnahme an virtuellen Meetings via Telefon.

Erste Kunden nutzen das neue Angebot bereits. „Da unsere Anforderungen als zentrale IT an die Kommunikationsdienste wachsen, ist Skype for Business eine geschäftskritische Lösung für uns. Mit der Verfügbarkeit der CloudPBX und Konferenzeinwahl stehen uns neue wie sichere Möglichkeiten für unsere mobilen Mitarbeiter weltweit zur Verfügung. Mittelfristig planen wir, die Lösung vollständig aus der Microsoft Cloud zu beziehen“, berichtet Florian Biermaier, Projektleiter Communication & Collaboration bei der TGE Gas Engineering GmbH.

Auch der in 55 Ländern tätige Service-Anbieter für die Energieindustrie Amec Foster Wheeler nutzt die Microsoft-Technologie Skype intensiv, um die Zusammenarbeit und Komunikation seiner 40.000 Miarbeiter zu ermöglichen. „Skype erleichtert die Arbeit unser global tätigen Belegschaft enorm“, betont die Amec IT-Managerin Maureen Marken. Für die Unternehmssteuerung setzt Amec Foster Wheeler die Enterprise-Resource-Plannig (ERP)-Suite Dynamics AX 2012 ein. Ein neues, erstmals auf der Microsoft Cloud-Plattform azure basierendes Release seiner ERP-Suite Dynamics AX hat Microsoft für das erste Quartal 2016 angekündigt.

Live-Monitoring

Die Einbindung von Power BI, dem Cloud-basierten Tool für Business Intelligence (BI) und Analytics, in Office 365 E5 unterstütze das Live-Monitoring sowie Analysen und die Visualisierung von Unternehmensdaten. Um die IT Schritt für Schritt zu konsolidieren, setzt beispielsweise die Höhbauer GmbH, ein mittelständischer Hersteller von Fenstern und Türen auf die Microsoft-Cloud mit Office 365 und Power BI. „Wir haben bei der Professionalisierung der Datenaufbereitung einen großen Schritt vorwärts gemacht“, berichtet Firmenchef Christoph Höhbauer. Vertriebsauswertungen müssen laut Höhbauer in Zukunft nicht mehr von den Controllern erstellt werden. Auftragseingänge, Umsätze, Leads lassen sich gemäß dem Firmenchenf nun einfach grafisch darstellen. Die Auslastung in den Abwicklungsabteilungen sei auf einen Blick ersichtlich. Die Qualitätsauswertung bei der Produktion ermögliche die Identifizierung systematischer Probleme und damit eine gezielte Qualitätsverbesserung. „Power BI ist eine kostengünstige, skalierbare BI-Lösung, die uns wertvolle Daten zur Unterstützung fundierter Geschäftsentscheidungen liefert – ohne große Umstrukturierung der bestehenden IT-Infrastruktur“, resümiert Höhbauer

Bei der Einführung unterstützte der Microsoft-Lösungspartner aConTech Enterprise IT-Solutions GmbH aus Fürth das Untenehmen Höhbauer bei der Modellierung der Infrastruktur für den Einsatz der Microsoft-Dienste Office 365 und Power BI. „Die Herausforderung bei der Realisierung von standardisierten Cloud-Technologien im Unternehmen ist nicht so sehr die Implementierung, sondern die maßgeschneiderte Modellierung der Infrastruktur nach den jeweiligen Anforderungen“, betont Stefan Zenkel, Geschäftsführer der aConTech Enterprise IT-Solutions.

Neue Sicherheitsfunktionen in Office 365

Neue Sicherheitsfunktionen wie Office 365 Advanced eDiscovery für den Schutz von Dokumenten und Daten sowie die Advanced Threat Protection für Exchange Online, Customer Lockbox und Data Loss Protection (DLP) sollen das neue Unternehmens-Lizenzpaket Office 365 E5 abrunden.

Cortana Analytics Suite: ‚Insights at your fingertips‘

MSFT_CortanaCloud_452x298_v2-04-04-04Auf der Businesskonferenz Convergence 2015 EMEA hat Microsoft auch Neuigkeiten rund um Power BI und Cortana Analytics Suite angekündigt. „Mit den in Barcelona präsentierten Business-Intelligence-Lösungen machen wir es Unternehmen und ihren Fachabteilungen noch einmal deutlich leichter, relevante Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen und auf dieser Basis erfolgskritische Entscheidungen zu treffen“, glaubt Hans Wieser, Business Lead Data Platform bei Microsoft Deutschland,  und hebt hervor: „Statt sich mühsam in das Gestalten von Reports und Dashboards einarbeiten zu müssen, bieten wir über vorkonfigurierte Lösungen und die natürliche Spracheingabe über Cortana ‚Insights at your fingertips‘.“

Die Neuheiten im Überblick:
• Integration von Cortana und Power BI: Die als Preview vorgestellte Integration von Cortana und Power BI erweitere die Cortana Analytics Suite: Benutzer könnten ihre Fragen direkt an Cortana stellen. Die Antworten liefere die persönliche digitale Assistentin auf Basis von Daten aus Power BI, etwa in Form von numerischen Werten oder interaktiven Diagrammen.

• Power BI Quick Insights biete über vorkonfigurierte Algorithmen Anwendern per Mausklick schnelle Einsichten in signifikante Muster und Trends auf Basis von Daten, die in Power BI analysiert wurden. Ein Anwendungsbeispiel für Quick Insights lesen Sie hier.

• Neue vorkonfigurierte Azure IoT-Lösungen:

Microsoft-Predicitive-MaintenanceAuch die Azure IoT-Suite bekomme neue, vorkonfigurierte Lösungen für vorausschauende Wartung („predictive maintenance“), die auf maschinengenerierte Daten zugreifen könnten und diese in Dashboards übertragen würden. Anhand der Daten und Berichte könnten Unternehmen auf Warnsignale reagieren, bevor es zu Schäden und Ausfällen kommt, Wartungen planen sowie vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen durchführen.

 

Microsoft-Partner präsentiert BI-Lösung

Pyramid-Office BINeben Microsoft selbst stellten auch viele Microsoft-Partner des IT-Herstellers ihre Lösungen auf der Convergence in Barcelona vor. So präsentierte dort beispielsweise Pyramid Analytics seine Business-Intelligence (BI)-Plattform BI Office Suite. Die Pyramid Analytics BI Office Suite sei skalierbar für unternehmensweite Anforderungen und integriere sich nahtlos in die bestehende BI-Umgebung.

Die Microsoft-Integration ermögliche das Exportieren nach Microsoft Excel, Word und Power-Point – mit Formatierung, dynamischen und interaktivem Inhalt. Die Lösung biete Support für mobile Plattformen mit internetbasierter Schnittstelle und zugehörigen mobilen Apps auf iOS, Android, WinRT und Windows 8.1. Ein Differenzierungsmerkmal der BI Office Suite sei laut Emma Page, Regional Director, DACH bei Pyramid Analytics, die Verarbeitung und das Verteilen vordefinierter Berichte beispielsweise zu einem bestimmten Termin oder durch das Auslösen von Ereignissen.

Microsoft integriert Dynamics CRM 2016 tief in Office 365

Microsoft-CRM-2016

Dynamics CRM 2016 umfasst neue Excel-Templates wie Sales PipeLine Mangement.

Auch für Microsoft Dynamics CRM 2016  (Produktdemo) fiel der Startschuss auf der Convergence EMEA Conference. Zudem stellte das IT-Unternehmen die Microsoft PowerApps zur Entwicklung und Distribution von Geschäftsanwendungen vor.

Dynamics CRM 2016 ermögliche eine

tiefe Integration in Office 365. Für mobile Vertriebsteams biete die neue Generation des

Kundenservice beispielswweise eine verbesserte CRM App für Outlook, erweiterte Templates für Analysen in Excel und vereinfachte Darstellungen von Kundenprofilen in Word.

Microsoft Dynamics CRM – Preise, Lizenzierung und Vertrieb

Andreas_Dutz_klein

Andreas Dutz, verantwortlicher Marketing Director für den Geschäftsbereich Dynamics bei Microsoft Deutschland

„Unsere neue CRM Generation arbeitet wie ein persönlicher Assistent für die Vertriebsteams. Nutzern – ob mobil oder im Büro – stellt Dynamics CRM 2016 Micrososft-DYN-CRM-1kontextbasierte Dokumente zur Verfügung und macht diese über SharePoint, Office 365 Groups und OneDrive for Business zugänglich“, beschreibt Andreas Dutz, verantwortlicher Marketing Director für den Geschäftsbereich Dynamics bei Microsoft Deutschland, das neue Release und hebt hervor: „Mit seinen Analytics- und Servicefunktionen verbindet Dynamics CRM 2016 Geschäftsprozesse mit Datenintelligenz. Für eine effiziente Zusammenarbeit im Vertrieb und Kundenservice finden sich Predictive Analytics-Funktionen direkt eingebettet.“ Angaben zu Preisen, Lizenzierung und Vertrieb gibt es unter diesem Link.

On Premise und für Cloud-Umgebungen verfügbar

Auf der Basis von Azure Machine Learning biete Dynamics CRM 2016 intelligente Produktempfehlungen für personalisierte Up- und Cross-Selling-Aktionen. Für mobile Vertriebsmitarbeiter laufe der Software-Service auch auf Smartphones und Tablets. Der neue mobile Client bietee auch alle Funktionen im Offline-Modus. Mit der Integration der persönlichen Assistentin Cortana lasse sich Dynamics CRM 2016 auch über Sprachbefehle steuern. Dynamics CRM 2016 sei für On Premise und Cloud-Umgebungen verfügbar
Microsoft Dynamics CRM Online 2016 stehe ab sofort für Neukunden bereit, die On-Premise Variante folge noch im Dezember.

Neuer Unternehmensservice: Microsoft PowerApps

Mit den neuen Microsoft PowerApps lassen sich laut dem Anbieter Geschäftsanwendungen in kurzer Zeit erstellen und ausrollen. Integrierte Schnittstellen (APIs) sollen die App-Entwicklung für Office 365, OneDrive und Microsoft Dynamics, sowie für Anwendungen von Drittanbietern wie Dropbox, Twitter oder Google Drive, erleichtern. Die PowerApps, die Microsoft als Preview vorgestellt hat, knüpfen den Angaben zufolge an bestehende Systeme und Datenbanken an. So könnten sie auf beliebigen Endgeräten zur Verfügung gestellt werden.

Die PowerApps orientieren sich an der von Office bekannten Oberfläche und würden so die einfache Steuerung von Bildschirmaufbau, Farben oder Schriftarten ermöglichen. Vorlagen für gängige Anwendungen sollen Benutzern den Einstieg in die Arbeit mit den neuen Services für Geschäftskunden erweitern. hei

Anzeige 

Titel_2_MS_Guide_2014Microsoft Business Solutions Guide

Kaufen können Sie diese Standardreferenz sowie weitere Marktübersichten und Studien zu den anderern IT-Diszplinen direkt im Web-Shop der isi Medien GmbH oder telefonisch unter 089/90 48 62 10 und per E-Mail unter info@isreport.de

Über Beteiligungsmöglichkeiten für 2015 informiert Sie Frau Fellermeier unter 089/90 48 62 23 oder cfellermeier@isreport.de

Kommentare sind deaktiviert