Evidanza beschleunigt Planungen über eine In-Memory-Engine - is report

Evidanza beschleunigt Planungen über eine In-Memory-Engine

Mit einem In-Memory-Accelerator will Evidanza Plandaten schneller in die Datenbank zurückschreiben. Parallele Zugriffe sollen die dezentrale Planung systemseitig erleichtern.

Mit evidanza SpeedBase hat der Business-Intelligence-Spezialist Evidanza eine Engine vorgestellt, die den Prozess der dezentralen Planung beschleunigen soll. Es handelt sich um einen In-Memory-Accelerator, der laut Unternehmensangaben die Plandaten zehnmal schneller als eine klassische SQL-Datenbank zurückschreibt. Die Engine sei optimiert auf parallele Datenbankzugriffe von vielen Anwendern für den konkreten Fall der Datenerfassung.

Als Vorteile nennt Achim Apel, Marketing-Vorstand bei Evidanza, die schnelle Datenverarbeitung im Planprozess, einen optimierten Speicherdurchsatz großer Datenmengen, die Skalierbarkeit von Planungsperformance und Speicherprozessen, die Clusterfähigkeit sowie die Performance-Steigerungen über Server hinweg: „Klassische In-Memory-Datenbanken sind auf die Beschleunigung der Lesevorgänge optimiert. Unsere Engine hingegen beschleunigt das Schreiben, weil genau hier in der dezentralen Planung ein Flaschenhals besteht.“

Im Gegensatz zu SAP HANA, wo zertifizierte Server erforderlich sind, arbeite Evidanza Speedbase auch mit Standard-Hardware. RAM-optimierte Server würden allerdings auch hier eine höhere Geschwindigkeit erbringen. jf

 

Anzeige

Titel_BI_Guide_2013_2014.inddis report Business Intelligence Guide 2013

Bestellen können Sie diese Standardreferenz für den BI-Markt telefonisch unter 089/90 48 62 10 und per E-Mail unter eantritter@isreport.de

Hier finden Sie den Guide kostenlos als E-Paper.

 

 

Kommentare sind deaktiviert