Partnerschaft mit Datameer: pmOne baut Analytics-Kompetenz aus

Partnerschaft mit Datameer: pmOne baut Analytics-Kompetenz aus

Die pmOne AG und Datameer haben ihre strategische Partnerschaft vertraglich besiegelt. Der Anbieter von Business-Intelligence (BI)-Lösungen pmOne will so  sein Portfolio um Big Data Analytics-Applikation ausbauen.

Die von Stefan Groschupf gegründete Datameer und die pmOne AG wollen künftig eng zusammen arbeiten und haben ihre strategische Partnerschaft vertraglich besiegelt. Als Business-Intelligence-Spezialist vertreibe pmOne mit Datameer ab sofort auch eine webbasierte End-to-End-Lösung für Datenanalyse, die den Angaben zufolge mit allen gängigen Hadoop-Distributionen ebenso wie mit den pmOne-eigenen cMORE-Lösungen kompatibel sei. Damit könnten Unternehmen jeder Größe alle ihnen vorliegenden Daten schneller integrieren, analysieren und visualisieren. Neben dem Vertrieb der Lösung erbringe pmOne sämtliche Serviceleistungen, von der Beratung über Coaching und Training bis hin zur Übernahme des operativen Betriebs von Infrastruktur und Applikation.

Datameer vereine die Vorteile von Hadoop hinsichtlich Speicherung und Rechenleistung mit der bekannten Oberfläche der Tabellenkalkulation. Über die Partnerschaft könne pmOne seinen Kunden diese Self Service-Umgebung bereitstellen, die es ihnen ermöglicht, auch große Datenmengen ohne Spezialkenntnisse zu beherrschen. Der Vorteil für Anwender liege darin, dass sie abseits technologischer Komplexität agil und eigenständig Big Data-Analysen durchführen könnten. Angaben zur Lösungsarchitektur und Preisen sind verfügbar unter diesem Link.

Die Partnerschaft mit Datameer sei ein logischer Schritt auf Produktebene. Dabei passe die auf Microsoft Azure basierende Software-as-a-Service-Lösung in das Lösungsportfolio der pmOne AG: Als Microsoft-Partner setze pmOne seit jeher auf die relationale Datenbanktechnologie des Microsoft SQL Server, um Business-Intelligence-Lösungen zu implementieren. Weiter Informationen zum Lösungsangebot stehen bereit unter diesem Link.

„Um ohne Umwege zu Erkenntnissen zu gelangen, sind in den Fachabteilungen schlanke und agile Analyseprozesse gefragt. Mit Datameer machen wir unsere Kunden zu Datenverstehern, indem sie bislang unbekannte Muster und Abhängigkeiten auch in unstrukturierten Daten ergründen können. Insbesondere die Bereitstellungsoption in der Azure Cloud erleichtert durch attraktive Konditionen und Ausbaumöglichkeiten den Einstieg in die Big Data Analytics-Welt“, erläutert Hakan Soykan, Senior Vice President der pmOne AG. Und Mark Ferretti, Vice President Business Development & Channels bei Datameer, fügt dem hinzu: „Wir sind überzeugt, dass Datameer im pmOne-Portfolio den Zugang zur Datenanalyse für Anwender in Fachabteilungen entscheidend erleichtert. Durch die Partnerschaft mit pmOne geben wir Business Analysten – auch ohne technisches Hadoop-Know-how – ein starkes Werkzeug für Big Data-Analysen an die Hand.“

Einen Einblick in die Datameer-Lösung will das einstündige pmOne-Webinar „Einfacher geht es nicht: Big Data Analytics mit Hadoop auf Basis von Datameer“ aufzeigen, das am 28. April 2016 um 10 Uhr startet. Weitere Infos und Anmeldung unter diesem Link. hei

Anzeige

Titel_BI_Guide_2015

Business Intelligence neuester Stand: Die Marktübersicht der BI-Lösungsanbieter und Dienstleister 2015 von isi  Medien ist verfügbar. Zum E-Paper hier klicken.

Über Beteiligungsmöglichkeiten für 2016 informieren Sie Frau Fellermeier unter 089/ 90 48 62 23, cfellermeier@isreport.de  und Herr Raupach unter 089/ 90 48 62 30

Kommentare sind deaktiviert