Huawei stellt Hardware für SAP-HANA vor - is report

Huawei stellt Hardware für SAP-HANA vor

SAP und Huawei haben mehrere Partnerschaften geschlossen. Die Unternehmen kooperieren bei Server-Hardware, bei Mobilsystemen sowie bei IT-Lösungen für Metropolregionen.

Der chinesische Telco-Spezialist Huawei hat die Appliance FusionCube für SAP HANA vorgestellt. Das System sei Hauptspeicher-optimiert und SAP-zertifiziert. Mit bis zu 256 Prozessoren des Typs Intel Xeon E5 26XX und maximal 98 Terabyte Memory soll die Appliance bis zu 4800 virtuelle Instanzen unterstützen. Huawei selbst nutzt ein SAP HANA-basiertes Reporting-System für die interne Bestandsplanung.

Kooperieren wollen Huawei und SAP auch in den Bereichen BYOD (Bring your own device) und Smart City. In Sachen BYOD ist eine ‚Mobility in a Box‘-Lösung geplant, die auf Basis von SAP-Anwendungen ein sicheres Büroumfeld für Huawei Smart Devices ermöglichen soll, die wiederum mit Applikationen von SAP arbeiten. Anwender könnten dabei Backend-Managementsysteme über Tablets und Smartphones ansprechen. Von SAP soll die übergeordnete mobile Enterprise Application-Plattform kommen. Den Markstart plant Huawei in den Branchen Mode und Konsumgüter, staatliche Unternehmen und Energieversorgung.

Im Rahmen des Projekts Smart City wollen Huawei und SAP IT-Lösungen für Metropolen in China, dem Nahen Osten, Europa und Afrika anbieten. Huawei will Mobilnetze, Server und Speicher sowie Lösungen für Cloud Computing, Contact Center, Telepresence bereitstellen. Von SAP sollen branchenbasierte Lösungen auf Basis von SAP HANA kommen. jf

 

Anzeige

FREI_Titel_SAP_Guide_2014.inddSAP Lösungs-Guide

Über Beteiligungsmöglichkeiten informiert Sie gerne Stefan Raupach unter: 089/ 90 48 62 30 oder per E-Mail: sraupach@isreport.de

Bestellen können Sie diese Standardreferenz telefonisch unter 089/90 48 62 10 und per E-Mail unter eantritter@isreport.de

Als E-Paper lesen Sie den Guide unter diesem Link.

Kommentare sind deaktiviert