Einheitlicher SAP-Support soll den Weg in die Cloud erleichtern - is report

Einheitlicher SAP-Support soll den Weg in die Cloud erleichtern

Um Unternehmen den Weg in die SAP HANA Cloud zu erleichtern, vereinheitlicht SAP Wartung und Kundendienst für On Premise- und Cloud-Systeme.

SAP One Support bietet aufeinander abgestimmten Support für Inhouse- und Cloud-Systeme und soll in allen Betriebsszenarien eine flexible und einfache Nutzung von Software gewährleisten. Kunden sollen damit in die Lage versetzt werden, je nach individuellen Anforderungen auf SAP Cloud powered by SAP HANA umzusteigen und gleichzeitig bestehende Investitionen in lokale Softwarelösungen weiter auszuschöpfen.

Kombination von On Premise und Private Cloud als Ziel

„Indem wir das Supportprogramm über SAP ONE Support weiter ausbauen, können wir Komplexität abbauen und die Flexibilität und Einfachheit der SAP Cloud bieten, die auf die individuellen Wünsche unserer Kunden zugeschnitten ist“, erläutert Gerhard Oswald, Mitglied des Vorstands der SAP AG und Leiter des Vorstandsbereichs Scale, Quality & Support. „Für unsere Kunden wird es jetzt leichter, Anwendungen und Services in der Public Cloud mit Managed Services in der Private Cloud und On-Premise-Technologie bedarfsgerecht zu kombinieren.“

SAP ONE Support biete einen zentralen Zugangspunkt unabhängig von der Bereitstellungsmethode oder SAP-Lösung und ermögliche einen nahtlosen Support über sämtliche Geschäftsprozess-Szenarien hinweg. Durch einen einheitlichen Kommunikationsweg für die gesamte Lösungslandschaft werde die Kommunikation der Kunden mit SAP vereinfacht. Dazu gehört auch die gebührenfreie Rufnummer „Call 1 SAP“, die im zweiten Quartal 2014 zu Verfügung stehen soll.

Keine Zusatzkosten im Enterprise Support

SAP ONE Support ist kein eigenes Supportangebot. Es bringt keine zusätzlichen Kosten und wird über das bestehende Angebot SAP Enterprise Support bereitgestellt. SAP ONE Support umfasst und ergänzt den SAP Enterprise Support. Für die SAP-Unternehmen SuccessFactors und Ariba wird bereits ein vergleichbarer Support-Level bereitgestellt.

Das Basisangebot können Kunden um die Premium-Angebote SAP ActiveEmbedded und SAP MaxAttention ergänzen. Mit der durchgängigen Unterstützung über SAP Enterprise Support und einem optionalen einheitlichen Kooperationsmodell über SAP ActiveEmbedded und SAP MaxAttention für alle Lösungen biete SAP einen konsistenten Support für alle Lösungen, unabhängig vom Betriebsmodell. SAP ActiveEmbedded und SAP MaxAttention für On-Premise-Lösungen lassen sich um Premium-Supportangebote von SuccessFactors oder Ariba für Cloud-Lösungen ergänzen.

Standard Support zielt auf Inhouse-Lösungen

Das Angebot SAP Standard Support bleibt für On-Premise-Lösungen bestehen und biete grundlegende Supportservices für SAP-Lösungen und die Aufrechterhaltung des Systembetriebs und der Systemverfügbarkeit. Für Kunden, die auf SAP Cloud powered by SAP HANA wechseln, empfiehlt SAP den SAP Enterprise Support. Dieser garantiere Innovationen und Zuverlässigkeit in Hybrid-Szenarien.

One Support wird schrittweise eingeführt

Die mit dem SAP ONE Support einhergehenden Erweiterungen will SAP 2014 und darüber hinaus in mehreren Schritten bereitstellen. Aktuell verfügbar sind ein abgestimmter und integrierter Incident-Management-Prozess sowie Support für geschäftskritische Prozesse für die Komplettlösung eines Kunden, einschließlich hybrider Szenarien und Landschaften. jf

 

Anzeige

FREI_Titel_SAP_Guide_2014.inddSAP Lösungs-Guide

Über Beteiligungsmöglichkeiten informiert Sie gerne Stefan Raupach unter: 089/ 90 48 62 30 oder per E-Mail: sraupach@isreport.de

Bestellen können Sie diese Standardreferenz telefonisch unter 089/90 48 62 10 und per E-Mail unter eantritter@isreport.de

Als E-Paper lesen Sie den Guide unter diesem Link.

Kommentare sind deaktiviert