BARC Best Practice Award 2015 für Business Intelligence und Analytics - is report

BARC Best Practice Award 2015 für Business Intelligence und Analytics

Das zur CXP Group gehörende Analysten- und Beratungshaus Business Application Research Center (BARC) hat den Best Practice Award 2015 für Business Intelligence und Analytics vergeben. In der Gruppe „Konzern“ hat dieses Jahr Henkel die Nase vorn, in der Gruppe „Mittelstand“ gewann Pascoe Naturmedizin die Auszeichnung für ihr BI-Projekt.

In einem den Angaben zufolge spannenden Finale haben Henkel in der Gruppe „Konzern“ und die Pascoe Naturmedizin in der Gruppe „Mittelstand“ den BARC “Best Practice Award – Business Intelligence und Analytics 2015” für sich gewinnen können. Henkel habe Jury und Publikum mit seinem benutzerfreundlichen „OneDashboard“ überzeugt, Pascoe Naturmedizin habe mit seinen Performance-Monitoren Transparenz in seiner Organisation geschaffen. Die Gewinner wurden auf dem BARC Congress in Würzburg gekürt.

BARC-HenkelIntuitiv, rollenbasiert, aber trotzdem individuell anpassbar – so stelle sich heute der Zugang zu den Unternehmensdaten bei Henkel dar. Mit der Sharepoint-basierten Portallösung „OpenDashboard“ sei es dem Konsumgüterhersteller, gelungen eine Lösung zur Bündelung vorhandener Business-Intelligence (BI)-Anwendungen und weiterer interner und externer Inhalte unter einer Oberfläche zu schaffen, die intern für Furore gesorgt habe. Die einfache Zusammenstellung der Inhalte habe demnach die Anwender derart begeistert, dass heute schon 7500 Nutzer ihre Daten nach Bedarf zusammenstellen könnten und die IT von der langwierigen Berichtserstellung befreit hätten. Dieser Ansatz mit klarem Endanwender-Fokus überzeugte die Jury des BARC “Best Practice Award – Business Intelligence und Analytics 2015” und habe auch vor dem Publikum des diesjährigen BARC Congress in Würzburg großen Anklang gefunden.

Das Henkel-Team um Thomas Zeutschler, Senior Manager im Analytics Center of Excellence, Integrated Business Solutions, konnte sich damit in der Kategorie „Konzern“ knapp vor dem zweiten Finalisten BayWa platzieren, der eine gelungene weltweite Lösung für Corporate Management Reporting präsentiert habe.

Performance-Monitore schaffen Transparenz

BARC-NaturmedizinGewinner in der Kategorie „Mittelstand“ ist dieses Jahr das Pharmaunternehmen Pascoe Naturmedizin. Ein unternehmensweites Kennzahlensystem und seine grafisch ansprechende Darstellung über öffentliche „Performance Monitore“ habe hier erstmals Transparenz in der gesamten Organisation geschaffen. Die gebotenen Informationen aus dem Business-Intelligence-System würden nicht nur Einblick in die zentralen Kenngrößen des Unternehmens geben, sondern würden zugleich zeitnah auf „Exceptions“ hinweise, die es dann näher von den Verantwortlichen zu untersuchen gilt.André Ratz, Kaufmännischer Leiter bei Pascoe Naturmedizin, und sein Team, gaben so aus Sicht der Jury ein gutes Beispiel für gelebte operationalisierte BI.

Ebenfalls anwenderorientiert und effektiv seien auch die beiden anderen Finalisten in der Kategorie „Mittelstand“ gewesen. So habe die Privatbank Berenberg in kurzer Zeit eine weltweite Analytische Anwendung im Asset Management geschaffen, und der Sensoren-Hersteller MTS Sensors habe seine Organisation mit einer BI-Lösung für Sales und Management ausgestattet, die den Angaben zufolge den bisherigen Aufwand um ganze 90 Prozent reduzieren half.

Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer BARC, gratulierte allen Finalisten zu den Projekten: „Man kann in allen Vorhaben erkennen, dass heute der Self-Service-Gedanke, die mobile Nutzung und eine hohe Benutzerfreundlichkeit Standardanforderungen in BI-Projekten geworden sind. Mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung der Unternehmen werden zudem immer mehr Datenquellen in die Analyse und bei der Informationsversorgung einbezogen, um die Nutzer möglichst umfassend, individuell und zeitnah auf dem Laufenden zu halten und Entscheidungen und Maßnahmen zu erleichtern.“

Über den Best Practice Award Business Intelligence und Analytics

Der „Best Practice Award – Business Intelligence und Analytics“ des Beratungs- und Analystenhauses Business Application Research Center (BARC) prämiert alljährlich Projekte, die sich nach BARC-Einschätzung durch ihren wirtschaftlichen Nutzen sowie vorbildliche Methoden und Vorgehensweisen bei der Implementierung ausgezeichnet haben. Der Preis wird gemeinsam mit einer Expertenjury aus Praxis und Forschung in den Kategorien „Mittelstand“ und „Großunternehmen“ vergeben. Bewertungskriterien sind die eingesetzte Technik, das inhaltliche Konzept, eine erkennbare Anwenderorientierung, die Kosten-Nutzen-Relation sowie geschaffene Innovationen. Unternehmen müssten in ihrer Bewerbung deutlich machen, warum ihr Business-Intelligence-Projekt einen hohen Geschäftsnutzen erzielen konnte und welche quantifizierbaren und qualitativen Ergebnisse es gibt. hei

Anzeige

Titel_BI_Guide_2015

Business Intelligence neuester Stand: Die Marktübersicht der BI-Lösungsanbieter und Dienstleister 2015 von isi  Medien ist verfügbar. Zum E-Paper hier klicken.

Über Beteiligungsmöglichkeiten für 2016 informieren Sie Frau Fellermeier unter 089/ 90 48 62 23, cfellermeier@isreport.de  und Herr Raupach unter 089/ 90 48 62 30.

 

Kommentare sind deaktiviert