SugarCRM integriert E‐POST - is report

SugarCRM integriert E‐POST ins Kundenmanagement

Mit einem E-Post Plug-in des Partners Insignio verschlankt SugarCRM die, Prozesse beim Postversand. Aufwändige und fehleranfällige papierbasierte Abläufe sollen künftig völlig entfallen.

SugarCRM, Anbieter von Lösungen für das Kundenbeziehungsmanagement, bietet ab sofort eine Programmierschnittstelle für das E‐POST Plug‐In des Elite‐Partners Insignio CRM an. Damit sei der Versand mit E‐POST direkt aus der Customer‐ Relationship‐Management‐Anwendung Sugar heraus möglich. Papierbasierte Prozesse würden digital verschlankt, zudem werde die Korrespondenz automatisch archiviert. Sugar diene als Konsole für alle Kommunikationsaktivitäten.

Über das E-Post Plug-In ließen sich Mitteilungen direkt aus Sugar erstellen und als Brief verschicken. Die Zustellung erfolge wahlweise digital oder per Briefträger. Die Anbieter verweisen auf mehrere Vorteile:

  1. Material sparender Postversand – Durch die digitalisierte Korrespondenz werden Papier, Toner und Briefumschläge eingespart.
  2. Zeiteinsparung durch Auslagerung arbeitsintensiver Prozesse in der Briefkommunikation an die Deutsche Post.
  3. Schlankere Arbeitsprozesse – Der Anwender nutze E‐POST, ohne dabei Sugar zu verlassen. Es entfielen zeitaufwändige Arbeitsschritte wie das Einloggen bei E‐POST über den Browser und die Datenübertragung aus der Kundendatei. Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten würden in den elektronischen Informationsaustausch integriert.
  4. Hoher Automatisierungsgrad – Direkter Zugriff auf alle Datensätze in Sugar mit automatischem Ausfüllen des Adressfelds und automatischer Archivierung sämtlicher Korrespondenz. Anwender erhielten Auskunft über Portokosten und eine Bestätigung bei erfolgreichem Versand.
  5. Hohe Sicherheit ‐ Intelligente Verschlüsselung gewährleistete Datensicherheit. Das E‐POST Plug‐In greife direkt auf die Datensätze zu. Jeder Versand werde protokolliert.Die digitale Versandlösung aus Sugar eingebunden arbeite mit weiterer betriebswirtschaftlicher Software wie etwa einem Finanzbuchhaltungssystem zusammen. Das Abtippen oder Scannen von Briefen für die Archivierung entfalle. Jürgen Frisch
  6. „Die Integration des digitalisierten Briefversands ist ein weiterer Schritt, um das CRM-System als Rückgrat einer kundenzentrierten Geschäftsstrategie einzusetzen“, erläutert Clint Oram, Chief Marketing Officer bei SugarCRM. „Durch die Digitalisierung der Kommunikation aus Sugar heraus werden die betrieblichen Prozesseverschlankt, sodass die Mitarbeiter sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.“

Die digitale Versandlösung aus Sugar eingebunden arbeite mit weiterer betriebswirtschaftlicher Software wie etwa einem Finanzbuchhaltungssystem zusammen. Das Abtippen oder Scannen von Briefen für die Archivierung entfalle. Jürgen Frisch

Kommentare sind deaktiviert