Produktions-Know-how mit IT-und Security-Kenntnissen verknüpfen - is report

Produktions-Know-how mit IT-und Security-Kenntnissen verknüpfen

Die neue Industrie 4.0 IT-Akademie will das Know-how vermitteln, das zum professionellen und vernetzten Arbeiten in der digitalen Wirtschaft benötigt wird. Das Angebot richtet sich insbesondere an Führungskräfte und Experten aus Produktion, IT und IT-Security und anderen Bereichen, die in Industrie 4.0 involviert sind.

Der IT-Trainingsanbieter qSkills hat mit der Industrie 4.0 IT-Akademie ein Schulungsangebot rund um die Themen IT und Industrial Security aufgesetzt. Das Angebot sei speziell auf die Anforderungen von Industrie 4.0 zugeschnitten. Schwerpunkt sei, Produktions-Know-how mit den erforderlichen IT-und Security-Kenntnissen zu verknüpfen. Das modular aufgebaute Schulungsangebot soll nachundnach erweitert werden.

„Die Vernetzung von Herstellern, Integratoren, Zulieferern und Betreibern/Kunden erfordert vollkommen neues, prozess- und unternehmensübergreifendes Know-how bei Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen“, begründet Birgit Jacobs, Mitglied der Geschäftsleitung von qSkills, das neue Schulungsangebot.

Zu den Trainingsmodulen der Industrie 4.0 IT-Akademie zählen laut qSkills unter anderen:

  • Praxisnahe Einführung in die Industrie 4.0 Herausforderungen
  • IT- und Industrial Security-Know-how für IT- und
    Produktionsexperten
  • Vertiefung Industrial Security
  • Softskills

Bei Konzeption und Durchführung der Trainings arbeitet qSkills mit der Koramis GmbH zusammen. Der Lösungsanbieter für die Automatisierungs-, Prozess- und Netzleittechnik verfüge über langjährige Erfahrung in unterschiedlichsten Branchen beim Aufbau und Optimierung von Industrial Security Prozessen. hei

Kommentare sind deaktiviert