Magic Quadrant: Gartner bewertet Mobile Application Development Platforms - is report

Magic Quadrant: Gartner bewertet Mobile Application Development Platforms

IBM hat bekannt gegeben, dass das Marktforschungs- und Analystenhaus Gartner IBM Worklight als Leader im „Magic Quadrant for Mobile Application Development Platforms“ positioniert hat. IBM Worklight ist die Mobile Application Development-Plattform der IBM und ein Mitglied der IBM MobileFirst-Familie.

Der Gartner-Bericht platziert Anbieter im Magic Quadrant gemessen an den Kriterien wie Vollständigkeit des Konzepts und Fähigkeit zur Umsetzung und beschreibt die Stärken und Schwächen der Anbieter. Der Gartner Magic Quadrant für Mobile Application Development Platforms ist verfügbar unter diesem Link.

„Heute, da 90 Prozent der Mobile-Nutzer ihr Gerät rund um die Uhr in Reichweite haben, müssen die Unternehmen sich darauf verlassen können, dass Mobile-Anwendungen schnell und für die gängigen Mobile-Geräte, einschließlich iOS und Android-Handys und Tablets, eingesetzt werden können. Dies ist der Bereich, wo IBM Worklight und das IBM MobileFirst-Portfolio herausragen“, Folgert Phil Buckellew, Vice President, IBM Mobile Enterprise aus dem Ergebnis des Magic Quadrant.

Mobile-App verbessert Kundenservice bei Automobilhändler
Der Automobilhändler in Israel Colmobil hat sowohl für Werkstatthalle als auch Warteraum die neue  Colmobil Mobile-App für Mitarbeiter und Kunden zugänglich gemacht. Die App erlaube diesen den Zugriff auf  relevante Daten aus den vorhandenen IT- Systemen. Die App laufe auf mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets, Bildschirmen und Informationskiosken.

Echtzeit-Informationen zu Fahrzeugstatus
Mit der neuen App könnten Mechaniker, Teamleiter und Abteilungsleiter den Bearbeitungsstand jedes Fahrzeugs, welches das Unternehmen wartet, einsehen und Entscheidungen zur  Workflow-Verbesserung treffen. Kunden können den Angaben zufolge in Echtzeit Informationen über den Status ihres Fahrzeugs von LCD-Bildschirmen im Wartebereich oder unterwegs über Mobile- Endgeräte einsehen.

„Durch die Nutzung von IBM MobileFirst sind wir nun in der Lage, den jeweils zuständigen Personen aussagekräftige Daten zur Verfügung zu stellen – jederzeit, überall und in einem einfachen Format“, berichtet Gil Katz, Vice President Business-Technologie, Colmobil, und fügt hinzu: „Mit dieser Mobile-Initiative haben wir unser Ziel erreicht, das Kundenerlebnis und die Mitarbeiterinformation zu verbessern. Wir haben nicht nur den Anteil der Fahrzeuge, die zur avisierten Zeit tatsächlich abholbereit sind, erhöht, sondern waren auch in der Lage, den Service in den Hallen zu verbessern.“ hei

Kommentare sind deaktiviert