Aktuelle Studie: Business Apps kommen verstärkt zum Einsatz

Business Apps kommen verstärkt zum Einsatz

Der aktuelle Mobility Index Report von Good Technology zeigt: Immer mehr Firmen setzen auf Business Apps. Business Intelligence (BI)-, Browsersicherheits- und Social Business-Apps verzeichneten den Angaben zufolge hierbei das stärkste Wachstum.

Good Technology, Anbieter von Mobility-Lösungen, gab die Ergebnisse des aktuellen Good Mobility Index Reports für das vierte Quartal 2013 bekannt. Die Zahl eigens entwickelter Unternehmens-Apps sei demnach im Vergleich zum Vorquartal um 55 Prozent gestiegen.

Business Intelligence (BI)-, Browsersicherheits- und Social Business-Apps verzeichneten den Angaben zufolge hierbei das stärkste Wachstum. Die Bearbeitung und Editierung von Dokumenten gehöre nach wie vor zu den am häufigsten genutzten Unternehmens-Apps.
Die meisten Unternehmen beginnen gemäß Good Technology die Umsetzung ihrer mobilen Strategie mit der Einführung mobiler Apps für elementare Aufgaben wie Zugriff auf E-Mails oder Kontakte sowie Editierungsmöglichkeiten.

Im nächsten Schritt wollen Unternehmen laut den Studienerstellern zumeist das gesamte Potenzial ihrer Investitionen ausschöpfen, indem sie Apps entwickeln, die dabei helfen, effizienter zu arbeiten, sowie neue Prozesse und Einnahmequellen zu finden. Die Good-Erhebung deute laut den Erstellern darauf hin, dass immer mehr Unternehmen es ihren Mitarbeitern nun gestatten, ihre mobilen Geräte für komplexere Aufgaben zu nutzen.

„Es ist keine Frage, dass die Entwicklung von mobilen Apps ständig zunimmt. Damit befindet sich die Branche an einem Wendepunkt“, glaubt Maribel Lopez, Gründerin von Lopez Research LLC. „Der aktuelle Mobility Index Report von Good Technology spiegelt das wider, was auch die Erhebung von Lopez Research in Q4 2013 zeigt. Unsere Studie zeigte, dass zwei Drittel der befragten Unternehmen für dieses Jahr planen, mindestens fünf oder mehr Anwendungen zu aktivieren.“

Weitere Ergebnisse des aktuellen Good Mobility Index Reports:
• Zu den häufigsten Apps, die auf Tablets und Smartphones aktiviert wurden, gehören demnach Dokumentenbearbeitung, eigens für das Unternehmen entwickelte Apps und Dateizugriffsanwendungen. Diese drei Bereiche machen zusammen 63 Prozent aller Unternehmens-Apps aus, die im vierten Quartal 2013 aktiviert wurden.
• Die Anzahl der Aktivierungen auf Android-Tablets habe sich vom dritten zum vierten Quartal 2013 nicht verändert, während die Zahl der Smartphone-Aktivierungen in diesem Zeitraum mit einem Prozent leicht zurückgegangen ist.
• Den Bereich aller iPad-Aktivierungen führe die Finanzdienstleistungsbranche mit großem Abstand an: 46 Prozent aller Tablet-Aktivierungen stammen aus diesem Bereich. Dies hänge wahrscheinlich mit der hohen Anzahl an Tablet-Anwendungsfällen zusammen, die aus dieser speziellen Branche bekannt sind.
• Zum ersten Mal gehörte die Energie- und Versorgungsbranche im vergangenen Quartal mit 2,5 Prozent zu den Top Ten der Branchen mit den meisten Geräteaktivierungen.

Der vierteljährliche Good Mobility Index Report liefere Daten, die Aufschluss über den Einsatz von Unternehmens-Apps und Geräteaktivierungen im vergangenen Kalenderquartal geben. Die Erhebung nutze Einsichten über die Kundenbasis des Unternehmens, die die Good Dynamics Secure Mobility Platform nutzt. Der Report gebe in regelmäßigen Abständen Aufschluss über Aktivierungen auf den verschiedensten mobilen Plattformen und Geräten und beruft sich auf Erkenntnisse von mehr als 5.000 weltweiten Good-Kunden, um so globale Mobility-Trends und Nutzungsmuster aufzuzeigen. hei

Anzeige

Titel-IT-Security_Guide IT-Security Guide 2014

Zum ersten Mal erstellt die isi Medien GmbH den IT-Security Guide.

Informationen und Beteiligungsmöglichkeiten erhalten Sie von Frau Charlotte Fellermeier unter: 089/ 90 48 62 23 oder per E-Mail: cfellermeier@isreport.de

Kommentare sind deaktiviert