TDWI Germany lobt TDWI Award aus

Vom 20.-22. Juni 2016 trafen sich mehr als 1.100 Teilnehmer und Gäste sowie 80 Aussteller auf der europäischen TDWI Konferenz in München und diskutierten über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Big Data, Business Intelligence, Analytics und Datenmanagement. Der TDWI Germany e.V. und die Infomotion GmbH zeichneten auch in diesem Jahr wieder herausragende Bachelor- und Masterarbeiten mit dem TDWI Preis aus.

Auf der europäischen TDWI Konferenz konnten sich die Teilnehmer aus mehr als 10 Ländern (von Finnland bis Türkei) in verschiedenen Tracks mit über 90 Sessions über alle Facetten des Business Intelligence informieren. Programmschwerpunkte waren Advanced Analytics, Datenmodellierung, Meta Data Management, Cloud BI und Virtualisierung.

Das Konzept der TDWI Konferenz sei die Verbindung von „In- Depth Tutorials“, Fach- und Anwendersessions sowie Trendüberblicken und Branchen-Tracks. Der BITKOM präsentierte bereits zum 3. Mal einen eigenen Track zum Thema „Big Data als Treiber für innovative Geschäftsmodelle“.

Der diesjährige Industrie 4.0-Track stand unter dem Motto „Industrie 4.0 und Industrial Internet – BI Lösungen in der industriellen Wertschöpfung“. Die branchenbezogenen Tracks „BI in der Finanzindustrie“ und „BI im Handel“ wurden durch den neuen Track „BI in der Automobilindustrie“ ergänzt.

Erstmalig fand am Mittwoch, 22. Juni 2016 der Track „Spark@TDWI“ statt. Stephan Kessler und Prof. Dr. Jens Albrecht haben über diese Schlüssel-Technologie im Hadoop-Umfeld ein Programm zusammengestellt, dass sowohl einen Einstieg in das Thema als auch Unternehmensberichte beinhaltete.

Prof. Dr. Peter Gluchowski, Vorstandsvorsitzender TDWI Germany e.V., über die Veranstaltung: „Der TDWI Germany e.V. und die gesamte deutschsprachige BI-Community blicken inzwischen auf eine mehr als 10-jährige Historie der großen Europäischen TDWI Konferenzen in München zurück. Die große Sommertagung in München zieht jedes Jahr Teilnehmer aus der ganzen Welt an, um beim größten unabhängigen europäischen BI-Event Wissen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. Die klare Gliederung des Programms garantiert, dass jeder Teilnehmer seinen persönlichen Mehrwert findet. So prägen informative Übersichtsvorträge und profunde Fachpräsentationen das Programm, welches von einem unabhängigen Expertengremium nach einer Ausschreibung zusammengestellt wurde.“

Die parallel stattfindende Ausstellung bot eine Möglichkeit zum Networking zwischen Anwendern, Consultants und Lösungsanbietern. Ferner gaben hier 80 Aussteller eine Übersicht über neueste Trends und Entwicklungen.

10. TDWI Award ausgelobt

TDWI Award 2016

Infomotion Geschäftsführer Mark Zimmermann vergibt den TDWI Award an die Preisträger. Foto: Eberhard Heins

Der TDWI Germany e.V. und die Infomotion GmbH zeichneten auch in diesem Jahr wieder herausragende Bachelor- und Masterarbeiten mit dem TDWI Preis aus.

Mit dem 10. TDWI Award für Bachelor- und Masterarbeiten auf dem Gebiet Business Intelligence und Analytics wurde dieses Jahr Patrick Zschech von der Technischen Universität Dresden ausgezeichnet. Für seine Abschlussarbeit zum Thema ” BI about Processes zur Geschäftsprozessanalyse in datenintensiven Prozessen“ erhält der Student den mit 2.000 Euro dotierten Hauptpreis. Betreut wurde Patrick Zschech bei seiner Arbeit von Prof. Dr. Andreas Hilbert.

Der zweite Platz des TDWI Awards ging an Tim Niesen vom Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) – Universität des Saarlandes. Die von Prof. Dr. Peter Loos betreute Arbeit behandelt das Thema „Integration heterogener Datenquellen in ein Big-Data-Konzept zur Unterstützung des Sicherheits- und Risikomanagements im Kontext Industrie 4.0“. Der zweite Preis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Den mit 1.000 Euro Preisgeld ausgezeichneten dritten Rang erzielte Markus Spiekermann von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management Essen. In der von Prof. Dr Rüdiger Buchkremer betreuten Arbeit befasst sich Spiekermann mit dem Thema „App Store Mining – Einsatzpotenzial des Data Mining innerhalb App Stores zur Nutzung im Rahmen des Competitive Intelligence Prozesses“.

Über TDWI

Der TDWI hat sich in den vergangenen Jahren zur Community für Business Intelligence und Analytics entwickelt. TDWI wurde 1995 in den USA gegründet und hat ca. 7.000 Mitglieder in USA, ca. 1.500 Mitglieder in Europa, darunter über 1.100 Mitglieder in Deutschland, Österreich und Schweiz. TDWI Germany e.V. ist das Institut für berufliche Fort- und Weiterbildung für BI und DW in der D-A- CH-Region. hei

Kommentare sind deaktiviert